Funktionen einer WLAN Kamera
Wichtige Funktionen einer Wlan Kamera
23. März 2014

Falls Sie nicht wissen ob eine Wlan Kamera oder eine kabelgebundene Netzwerkkamera für Ihr Vorhaben besser geeignet ist, können Sie in diesem Artikel mehr über die Vorteile der beiden Arten erfahren. In unserem Fazit zeigt sich dann welches Modell das Rennen macht.

WLAN umd Lan-Kabel sind grundlegende Unterscheidungsmerkmale zwischen IP-Kameras.

Beide Wireless- IP-Kameras und Verdrahtet bzw PoE (Power over Ethernet) IP-Kameras bieten die gleiche Reihe von modernen Funktionen. Viele Menschen wollen daher wissen, welche Art von Netzwerkkamera besser ist, aber es gibt keine wirkliche Antwort auf diese Frage.

Bei der Wahl zwischen W-LAN und PoE -Kameras , sind die wichtigsten Überlegung die spezifischen Bedürfnisse oder Anwendungsfälle.

Wir wollen daher beide Arten von Kameras betrachten und Ihnen einen kleinen Vergleich beider Systeme liefern.

Was ist ein Wlan Kamera?

Ich denke, die Antwort auf die Frage ist offensichtlich. Wie zuvor beschrieben, handelt es sich um eine drahtloses Netzwerkkamera.

Diese Art nutzt eine integrierte Wlan-Antenne um die Videosignale nach dem Einrichten einer Wlan-Verbindung zu einem Computer oder SmartPhone zu übertragen. Damit dies möglich ist muss zuerst die Kamera durch die Zuordnung einer IP-Adresse und einen Port konfiguriert werden.

Diese Konfiguration kann manuell oder automatisch mit DHCP ausgestatteten Routern durchgeführt werden.

Auch wenn sich diese Konfiguration der IP-Kameras als unglaublich schwierig anhört, so können wir Ihnen sagen, dass es in den meisten Fällen vollautomatisch abläuft und von jedem Laien durchgeführt werden kann.

Was ist ein PoE IP-Kamera ?

Wenn die Kamera nicht mit WLAN ausgestattet ist, dann erfolgt die Anbindung an das lokale Netzwerk bzw. Internet über ein Ethernet-Kabel.

PoE IP-Kameras sind eine Teilmenge von drahtgebundenen Kameras und werden im Gegensatz zu üblichen Überwachungskameras in ein Computer-Netzwerk integriert.

PoE ist eigentlich eine Abkürzung für Power over Ethernet, das es möglich macht, die benötigte elektrische Energie zusammen mit den Daten mit einem einzigen Ethernet-Kabel zu übertragen. Also ist eine IP-Kamera PoE im Grunde ein Netzwerk-basierte Kamera, die das gleiche Netzwerkkabel verwendet, um sowohl Strom und Videostream über das Lan-Kabel beziehen.

Diese Kameraart ist wie die Wlan Kamera mit einer eigenen Software ausgestattet und kann leicht von jedem Computer in dem lokalen Netzwerk oder über das Internet gesteuert werden.

Vorteile der Wlan Kamera

Ein Vorteil, der mit einem drahtlosen IP-Kamera einher geht ist die Tatsache, dass Sie nicht von einem Kabel abhängig sind, wie Sie es im Fall der PoE IP Kamera sind.

Sie können daher die drahtlose IP-Kamera jeder Situationen perfekt anpassen,  da Sie bei der Montage nicht auf das Verlegen von Signalkabeln achten müssen. In manchen Fällen ist das Bohren für solche Kabelanschlüsse zu aufwendig oder gar nicht möglich.

Einige der Orte, wo dies der Fall sein kann, sind historische oder denkmalgeschützten Gebäude und Museen.

Ein weiterer Vorteil der wireless IP-Kamera ist die Portabilität. Diese Kameras können von einem Ort zu einem anderen leicht und frei von Sorge über die Verfügbarkeit von benötigten Kabeln transportiert werden.

Es kann sogar eine ganze WLAN-Einrichtung problemlos an einen neuen Ort verschoben werden, ohne dabei viel Zeit für die Planung von Kabelanbindungen zu opfern.

Dies macht die Wlan Kameras zu einer optimalen Lösung für vorübergehende Überwachung wie Messen oder Open-Air-Konzerte.

Vorteile der PoE IP-Kamera

Der Hauptvorteil von PoE IP-Kameras ist, dass sie von einer schnelleren Rate von Video-Übertragung profitieren können, als bei seine Wireless-Gegenstück.

Kabel-Netzwerk sind bekanntermaßen schneller als Wlan-Netzwerke. Daher ist auch die Kommunikation zwischen der Kamera und dem Client-Software etwas schneller. Dies bedeutet für Sie, dass das Videosignal aus der Kamera mit weniger Verzögerungszeit bei Ihnen eintrifft.

Darüber hinaus wird das Risiko von elektrischen oder Brandgefahren mit einer PoE IP-Kamera reduziert. Dies gilt insbesondere, da Sie nicht auf Steckdosen oder Batterien für die elektrische Versorgung der Kamera angewiesen sind.

Fazit

Auch wenn eine normale Netzwerkkamera mit Kabelanbindung keine separate Stromquelle benötigt, so ist doch der Aufwand für das Verlegen der Lan-Kabel ein recht aufwendiges Unterfangen.

Im Gegensatz dazu müssen Sie zwar bei der Wlan Kamera für eine zusätzliche Energieversorgung, aber da Sie in der Regel über ein bereits verkabeltes Gebäude verfügen, ist dieser Aufwand in den meisten Fällen wesentlich geringer.

Wenn Sie also Ihre Garageneinfahrt überwachen wollen, so liegt meist bereits ein Stromkabel in der Garage und dies können Sie dann entweder direkt über eine Steckdose benutzen oder verlängern es noch um wenige Meter.

Insgesamt betrachtet bietet die Wlan Kamera wohl die einfachere Installation und kann zudem auch schneller an neuen Orten in Betrieb genommen werden.